Grußworte

Grußwort Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Zimmermann
Em. Ordinarius für Physiologie der Universität Heidelberg

Sehr geehrte Teilnehmer,

die Neuraltherapie entstand vor über 100 Jahren aus der Beobachtung, dass kurzwirksame Lokalanästhetika eine lange anhaltende Analgesie bewirken, oft begleitet von einer Entzündungshemmung und anderen Heilwirkungen. Trotz weiter Verbreitung blieb die Neuraltherapie umstritten. So fehlt bisher eine standardisierte Dokumentation der Therapieergebnisse und eine moderne wissenschaftliche Begründung, die auch die vielfältigen Interaktionen von Neuro- und Immunsystem einbezieht.
Lokalanästhetika haben vielfältige molekulare Wirkungen: Neben der Reizweiterleitung hemmt sie auch die Freisetzung von proinflammatorischen Neuropeptiden aus sensorischen Nerven, wirken auf Endocannabinoidrezeptoren und vieles mehr. Die neuesten Erkenntnisse werden Ihnen auf der Vortragsveranstaltung am Freitag präsentiert.
Die Heidelberger HUNTER Group ist bestrebt, diese Erkenntnisse voranzutreiben und in Anwendung und Deutung neue Maßstäbe zu setzen. Ich begrüße Sie zur dritten Heidelberger Tagung Neuraltherapie 2017 und wünsche Ihnen viele neue Einsichten und Fertigkeiten für Ihren ärztlichen Alltag.

Prof. Dr. Manfred Zimmermann
Ehrenvorsitzender der HUNTER-Group

Grußwort MR Dr. med. Rainer Wander
Präsident der DGfAN e.V.

Sehr geehrte Teilnehmer,

die Neuraltherapie ist die am häufigsten eingesetzte komplementäre Methode aus dem niedergelassenen Bereich. Gleichzeitig existieren bislang aber nur wenige Forschungsarbeiten zu diesem interventionellen Verfahren, mit dem Ärzte tagtäglich oftmals erstaunliche Therapieerfolge erleben. Die HUNTER-Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schließen. Dazu werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche renommierte Experten aus Grundlagenwissenschaft und Praxis aus ihren jeweiligen Arbeitsgebieten berichten.
Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, in den Grund- und Aufbaukursen praktische Fertigkeiten zu lernen, bestehendes Wissen und Können weiter zu verfeinern, und in der Prüfung zum Heidelberger Zertifikat Neuraltherapie unter Beweis zu stellen.
Ich freue mich mit Ihnen auf zwei spannende Kongresstage und wünsche Ihnen bereichernde Erfahrungen und Freude bei der praktischen Umsetzung in Ihrem ärztlichen Alltag.

MR Prof. h.c. Dr. med. Rainer Wander, Coschütz
Präsident der DGfAN e. V.